Inhaberin
Sneshana Burdshova
Dipl. Ing. (TU), Dipl. Wirt.-Ing. (FH)

Akkreditiert bei der NBank
für Nachfolgeberatung und Gründungscoaching

Zugelassen von der KfW-Bank
für Gründercoaching, KfW – Runde Tische und Turn Around Beratung


Firmensitz:
Im Wiesengrund 1
50354 Hürth

Tel.: +49 2233 405 95 50
Fax: +49 2233 405 95 70
E-Mail: info@kmu-hotline.com

St-Nr: 224/5040/2315
USt-IdNr: DE228681353


Haftungsausschluss und Urheberrecht

Wir übernehmen keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind
ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.
Die Verwertung und Vervielfältigung von Inhalten oder Daten bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung. Wir behalten uns vor, gegen Urheberrechtsverstöße Rechtsmittel einzusetzen und Schadenersatzforderungen zu stellen.
Alle Angebote und Angaben auf unserer Internetseite sind unverbindlich und können jederzeit ohne
vorherige Ankündigung geändert, ergänzt oder gelöscht werden.

Datenschutz

Die Eingabe personenbezogener Daten z.B. beim Kontaktformular wie Name, Adresse usw. unterliegt
Ihrer freien Entscheidung. Die Daten werden automatisch gespeichert. Eine Weitergabe
personenbezogener Daten an Dritte erfolgt nicht. Es besteht jederzeit die Möglichkeit, unentgeltlich
Auskunft über die zur eigenen Person gespeicherten Daten zu verlangen und diese korrigieren oder
löschen zu lassen. Die erhobenen personenbezogenen
Daten werden nur zweckgebunden verwendet. Der Zugriff auf diese Daten ist nur uns und Personen
möglich, die mit der technischen, kaufmännischen oder redaktionellen Abwicklung befasst sind.

Abmahnungsklausel

Zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreitigkeiten und Kosten bitten wir bei wettbewerbsrechtlichen, domainrechtlichen, urheberrechtlichen oder sonstigen Problemen uns bereits im Vorfeld zu
kontaktieren. Aus Gründen der Schadensminderung (Schadensminderungspflicht) wird eine
Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorausgehende Kontaktaufnahme
von uns zurückgewiesen.

Salvatorische Klausel

Sollte einer unserer rechtlichen Hinweise oder eine künftig in ihnen aufgenommene Bestimmung
ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit
der übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll
eine rechtlich zulässige und wirksame gesetzt werden, die dem Sinn und Zweck der zu ersetzenden Bestimmung soweit wie möglich entspricht.